loader
Schufa Auskundt unterschreiben

Schufa Auskunft für den Vermieter was ist das?

Eine Schufa Auskunft für Vermieter ist von allen Mietinteressenten zwingend zu erbringen. Denn wenn man eine Wohnung anmieten möchte, dann will der Vermieter sich natürlich auch absichern. Dieser wird sich natürlich nur für einen Mieter entscheiden, der einen zahlungskräftigen Eindruck macht. Für den Vermieter kann ein Ausbleiben der Miete nicht nur einen großen bürokratischen Aufwand nach sich ziehen, sondern auch finanziell durchaus gewichtige Folgen haben. Daher kommt man als angehender Mieter um einen Schufa Auskunft für den neuen Vermieter nicht herum.

 

Schufa Auskunft für den Vermieter – Diese Informationen werden preisgegeben

Bei der Schufa Auskunft für Vermieter handelt es sich also um eine Art Zeugnis, dass dem Mietinteressenten über sein Zahlungsverhalten ausgestellt wird. Dies soll Aufschlüsse darüber ermöglichen, wie sich der Mieter wohl in Zukunft bei der Zahlung der Miete verhalten wird. Und ob es sich um einen zuverlässigen Mietinteressenten handelt, der seine Miete immer pünktlich zahlt. Abhängig vom bisherigen Zahlungsverhalten fällt die jeweilige Schufa Auskunft dabei von Person zu Person ganz unterschiedlich lang aus. Doch welche Informationen stehen in dieser Auskunft zur eigenen Person denn nun genau? Die gängigsten Fragen zur Schufa Auskunft für Vermieter möchten wir an dieser Stelle im Detail beantworten.

 

Schufa Auskundt unterschreibenSchufa Auskunft für Vermieter – was steht da drin?

Bei der Schufa Auskunft für Vermieter geht es vor allem darum, dass der Mieter dem Vermieter seine Bonität nachweisen kann. Es besteht also durchaus ein Unterschied zwischen der Schufa Auskunft, die Privatpersonen für ihre eigenen Unterlagen anfordern können, und der Schufa Auskunft für Vermieter. Bei dem zweiten Dokument werden die persönlichen Daten der Mieter geschützt. Informationen zu Konto- oder Kreditkartennummern teilt die Schufa dem Vermieter natürlich nicht mit. Überhaupt kann der Vermieter nur dann eine Schufa Auskunft anfordern, wenn der Mietkandidat ihm dies schriftlich mit Unterschrift genehmigt.

Der Vermieter kann also nicht ohne das Einverständnis des Mieters eine Anfrage an die Schufa stellen. Allerdings sollte der Mieter auch bedenken, dass er den Mietvertrag meist nur dann bekommt, wenn er in die Schufa Auskunft einwilligt. Somit hat man als Mieter kaum eine Wahl. Insgesamt enthält die Schufa Auskunft für Vermieter eine Zusammenfassung der Kreditwürdigkeit des Mietinteressenten. Was für einen Kredit die betreffende Person abgeschlossen hat, kann der Vermieter jedoch ebenfalls nicht einsehen. Im Allgemeinen ist es bei zahlungskräftigen Mietern so, dass die Bonitätsauskunft von der Schufa eher kurz ausfällt. In diesem Dokument teilt die Schufa dem Vermieter dann also nur mit, dass ihr nur positive Vertragsinformationen und Hinweise auf ein durchweg vorbildliches Zahlungsverhalten über den jeweiligen Mieter vorliegen. Kritisch wird es hingegen, wenn in der Bonitätsauskunft ein „nicht vertragsgemäßes Verhalten“ vermerkt wurde. Zu solch einem Eintrag kann es kommen, wenn Banken, Versicherungen oder auch Mobilfunkkonzerne einen Schuldner an die Schufa melden. Bei einem solchen Eintrag kann der Vermieter dann auch deutlich mehr Informationen zu dem Schuldner einsehen und erfährt zum Beispiel, ob eine eidesstattliche Versicherung abgelegt wurde oder der Mietinteressent sich in der Privatinsolvenz befindet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked as *

© 2016: TrotzSchufa24.de, All Rights Reserved | Innovation Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress